Samstag, 23. Januar 2016

Eisfußball Cup

Liebe Leute Groß und Klein.

Am 23. Jänner versuchten sich 2 Teams des SFV-Intoxicated wieder einmal an einer etwas anderen Sportart. “Eisfußball”. Nach einer verschneiten Anfahrt nach Gars am Kamp konnte das erste mal das Terrain begutachtet werden. Auf einem Überdachten Eislaufplatz sollte der Spaß dann bald beginnen.

Es folgte eine kurze Einführung der Organisatoren. Das zweite Spiel von INTOXIBall war gleich gegen unsere Freunde des SV Wüde Blindnis. Alle mussten sich erst einmal mit dem ungewohnten Untergrund vertraut machen bevor die ersten gelungenen Aktionen im Spiel gezeigt wurden. Beide Teams schenkten sich nichts und am Ende wurden die Punkte geteilt. Auch bei den weiteren Spielen der Gruppenphase wurden tolle Spielzüge gezeigt und der ein oder andere knallte in der Eishockeyausrüstung aufs Eis oder gegen die Bande. Ohne Niederlage wurde die Gruppenphase abgeschlossen und so erreichte INTOXIBall das Viertelfinale.

In der anderen Gruppe kämpfte sich INTOXICATED durch das Turnier. Das Team konnte sich bei den letzten Sporttagen einspielen und probierten nun das trainierte aufs Eis zu bringen. Der Untergrund war dann doch nicht für Kombinationen geeignet und so musste man auf lange Bälle in die Spitze zurückgreifen die nicht den gewünschten Erfolg brachten. Es wurde alles probiert, der Einsatz stimmte. Leider half das alles nichts und somit ging es nur um den 9.Platz.

Im Entscheidungsspiel um den 9.Platz traf nun unser “Einserteam” auf die Wüde Blindnis. Das Spiel startete nicht gut und wir waren auf einmal im Rückstand. Doch während sich unsere Gegner noch freuten wurde der Ausgleich erzielt, da es keinen Anstoß gab und der Ball gleich wieder gespielt werden durfte. Im Laufe der Partie konnten wir immer besser werden und gewannen somit verdient mit 3:1.

Nun konnte INTOXIBall im Viertelfinale ihr Können zeigen. Es entwickelte sich ein tolles Match mit Chancen auf beiden Seiten. Der Gegner war schon öfter bei diesem Event vertreten und hatte deswegen einen kleinen Vorteil. INTOXIBall hielt mit viel Motivation und Siegeswillen dagegen. Es kam wie es kommen musste. Das Elfmeterschießen entschied über den Einzug ins Halbfinale. Leider scheiterten wir vom Punkt und somit war auch für unser zweites Team das Turnier vorbei.

Fazit: Spannende Spiele, lustige Aktionen am Feld und am wichtigsten: keine Verletzungen!!

INTOXICATED: 9.Platz; Magdalena Malli, Günter Malli, Thomas Hollaus, Manuel Wieser, Stefan Payer

INTOXIBall: Viertelfinale; Andreas Georg, Johnannes Malli, Sebastian Malli, Michael Gruber, Stefan Schwaigerlehner

Fans: Silvia Payer, Günter Payer, Sonja Malli, Phoebe Ng, Michael Hollaus, Janine Hollaus, Thomas Melzer, Sophie Sellner

Samstag, 23. Januar 2016